Astronomischer Verein Hoyerswerda e.V. / Planetarium Hoyerswerda
© 1995-2023, Astronomischer Verein Hoyerswerda e.V
Planetariumsveranstaltungen

27. Oktober 2023 (Fr)

19.00 Uhr im Planetarium Hoyerswerda

Vortrag mit Uwe Igersheim

„Die Heldengeschichte um

Perseus - der Herbst-

Sternhimmel“

Eine Veranstaltung des Astronomischen Vereins Hoyerswerda e.V. Die Tage werden nun etwas „kürzer“, so dass schon in den Abendstunden eine Beobachtung des Sternenhimmels möglich wird. Bereits vor einigen tausend Jahren versuchten Pharaonen, Gelehrte, Stammesälteste und Medizinmänner sich durch das Zusammenfassen von Sternen/Sterngruppen zu Sternbildern am Firmament zurechtzufinden. Da sind Geschichten und Erzählungen, überlieferte Dichtungen und Sagen, die von Göttern und Dämonen, von der Entstehung der Welt und von der Erschaffung des Menschen sprechen. Das genaue Beobachten der Gestirne wurde über viele Jahrhunderte nur mit dem bloßen Auge durchgeführt. Erst vor über 400 Jahren nahmen die Astronomen das Fernrohr und hielten es an den Himmel. Entdeckungen wurden wahr, wie man sie so noch nie gesehen hatte. Im Moment prangt der Sommersternhimmel mit der ausgedehnten Milchstraße hoch im Zenit. Im Osten grüßen bereits die Boten des Herbstes. Die Sternbilder vermitteln uns Geschichten über Götter, Helden und Dämonen, die einige tausend Jahre alt sind. Die großen Planeten Jupiter und Saturn behaupten sich im Süden. Sie sind herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam im Planetarium in die Welt der Sternbilder und ihrer Mythen einzutauchen. Bei wolkenfreiem Himmel werden wir im Anschluss mit verschiedenen Teleskopen den Sternenhimmel beobachten. Die Veranstaltung ist für alle Altersgruppen geeignet. Das Planetarium ist ab 18:30 Uhr geöffnet. Eintrittspreise: Erwachsene : 3,50 EUR Kinder/Studenten : 1,50 EUR Vereinsmitglieder : frei Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Über eine Spende zum Erhalt des Planetariums und zur Wartung der Technik würden wir uns freuen.

28. Oktober 2023 (Sa)

ab 20.00 Uhr am Planetarium Hoyerswerda

Beobachtungsabend

„Beobachtungsabend zur

partiellen Mondfinsternis“

Am Abend des 28. Oktober um 22:24 Uhr erreicht der Mond seine Vollmondstellung, und wir können an diesem Abend eine Mondfinsternis verfolgen. Der Mond taucht dabei nur zu einem kleinen Teil in den Schatten der Erde ein, dafür ist die Finsternis aber den ganzen Abend über in ihrer vollen Länge zu sehen. Wünschen wir uns also gutes Beobachtungswetter. Nachfolgend ist der zeitliche Ablauf der partiellen Mondfinsternis für den Standort Hoyerswerda: Eintritt in Halbschatten: 20:01 Uhr MESZ Eintritt in Kernschatten: 21:35 Uhr MESZ Höhepunkt partielle Mondfinsternis: 22:14 Uhr MESZ Austritt aus Kernschatten: 22:53 Uhr MESZ Austritt aus Halbschatten: 00:27 Uhr MESZ am 29.10. Mit dem bloßen Auge wird der Mond nur etwas „angeknabbert“ erscheinen, da nur maximal 12,4% der Mondoberfläche vom Erdschatten bedeckt werden. Durch unsere Teleskope wird man jedoch deutlich sehen, dass dem Mond am unteren Rand ein gutes Stück „fehlt“. Natürlich werden wir während der partiellen Mondfinsternis auch andere Himmelsobjekte wie Jupiter und Saturn ins Visier nehmen. Bei bedecktem Himmel entfällt die Beobachtung mit Teleskopen. Wir versuchen alternativ, eventuelle Live-Übertragungen von anderen Standorten Europas im Planetarium zu zeigen.
Astronomischer Verein Hoyerswerda e.V. / Planetarium Hoyerswerda
© 1995-2023, AVH Astronomischer Verein Hoyerswerda e.V.

27. Oktober 2023 (Fr)

19.00 Uhr im Planetarium Hoyerswerda

Vortrag mit Uwe Igersheim

„Die

Heldengeschichte um

Perseus - der Herbst-

Sternhimmel“

Eine Veranstaltung des Astronomischen Vereins Hoyerswerda e.V. Die Tage werden nun etwas „kürzer“, so dass schon in den Abendstunden eine Beobachtung des Sternenhimmels möglich wird. Bereits vor einigen tausend Jahren versuchten Pharaonen, Gelehrte, Stammesälteste und Medizinmänner sich durch das Zusammenfassen von Sternen/Sterngruppen zu Sternbildern am Firmament zurechtzufinden. Da sind Geschichten und Erzählungen, überlieferte Dichtungen und Sagen, die von Göttern und Dämonen, von der Entstehung der Welt und von der Erschaffung des Menschen sprechen. Das genaue Beobachten der Gestirne wurde über viele Jahrhunderte nur mit dem bloßen Auge durchgeführt. Erst vor über 400 Jahren nahmen die Astronomen das Fernrohr und hielten es an den Himmel. Entdeckungen wurden wahr, wie man sie so noch nie gesehen hatte. Im Moment prangt der Sommersternhimmel mit der ausgedehnten Milchstraße hoch im Zenit. Im Osten grüßen bereits die Boten des Herbstes. Die Sternbilder vermitteln uns Geschichten über Götter, Helden und Dämonen, die einige tausend Jahre alt sind. Die großen Planeten Jupiter und Saturn behaupten sich im Süden. Sie sind herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam im Planetarium in die Welt der Sternbilder und ihrer Mythen einzutauchen. Bei wolkenfreiem Himmel werden wir im Anschluss mit verschiedenen Teleskopen den Sternenhimmel beobachten. Die Veranstaltung ist für alle Altersgruppen geeignet. Das Planetarium ist ab 18:30 Uhr geöffnet. Eintrittspreise: Erwachsene : 3,50 EUR Kinder/Studenten : 1,50 EUR Vereinsmitglieder : frei Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Über eine Spende zum Erhalt des Planetariums und zur Wartung der Technik würden wir uns freuen.

28. Oktober 2023 (Sa)

ab 20.00 Uhr am Planetarium Hoyerswerda

Beobachtungsabend

„Beobachtungsabend

zur partiellen

Mondfinsternis“

Am Abend des 28. Oktober um 22:24 Uhr erreicht der Mond seine Vollmondstellung, und wir können an diesem Abend eine Mondfinsternis verfolgen. Der Mond taucht dabei nur zu einem kleinen Teil in den Schatten der Erde ein, dafür ist die Finsternis aber den ganzen Abend über in ihrer vollen Länge zu sehen. Wünschen wir uns also gutes Beobachtungswetter. Nachfolgend ist der zeitliche Ablauf der partiellen Mondfinsternis für den Standort Hoyerswerda: Eintritt in Halbschatten: 20:01 Uhr MESZ Eintritt in Kernschatten: 21:35 Uhr MESZ Höhepunkt partielle Mondfinsternis: 22:14 Uhr MESZ Austritt aus Kernschatten: 22:53 Uhr MESZ Austritt aus Halbschatten: 00:27 Uhr MESZ am 29.10. Mit dem bloßen Auge wird der Mond nur etwas „angeknabbert“ erscheinen, da nur maximal 12,4% der Mondoberfläche vom Erdschatten bedeckt werden. Durch unsere Teleskope wird man jedoch deutlich sehen, dass dem Mond am unteren Rand ein gutes Stück „fehlt“. Natürlich werden wir während der partiellen Mondfinsternis auch andere Himmelsobjekte wie Jupiter und Saturn ins Visier nehmen. Bei bedecktem Himmel entfällt die Beobachtung mit Teleskopen. Wir versuchen alternativ, eventuelle Live- Übertragungen von anderen Standorten Europas im Planetarium zu zeigen.
Planetariumsveranstaltungen